nach oben
Navigation überspringen

Sophie Mitterhuber


Solistin

Die österreichische Sopranistin Sophie Mitterhuber absolvierte ihr Gesangsstudium am Mozarteum Salzburg bei Horiana Brănișteanu sowie bei Wolfgang Holzmair. Ergänzend dazu besuchte sie Meisterkurse bei Kurt Widmer und Brigitte Fassbaender. Sie ist außerdem Preisträgerin der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg.

Bereits während ihres Studiums debütierte die junge Sopranistin als Barbarina (»Le nozze di Figaro«) am Landestheater Salzburg und sang diese Partie auch am Theater Regensburg.

Seit der Spielzeit 2010/2011 ist sie Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater Innsbruck, wo sie als Carolina in (»Il matrimonio segreto«), Esmeralda (»Die verkaufte Braut«), Ciboletta (»Eine Nacht in Venedig«), Ilia (»Idomeneo«), Nannetta (»Falstaff«) und Constance (»Dialogues des Carmélites«) zu erleben war. Zudem gastierte sie u. a. in »Intermezzo« beim Richard-Strauss-Festival in Garmisch Partenkirchen. 2014/2015 gab sie ihre Rollendebüts als Gretel (»Hänsel und Gretel«) und Sophie (»Der Rosenkavalier«) in Innsbruck.

Neben dem Musiktheater widmet sich Sophie Mitterhuber mit Leidenschaft dem Kunstlied, der Kammermusik sowie dem Oratorium. Dabei interpretierte sie Werke wie Bachs »Johannespassion«, Mozarts »c-Moll-Messe« und dessen »Requiem«, Mendelssohns Psalm »Wie der Hirsch schreit« und Haydns »Nelson-Messe« bei Konzerten im In- und Ausland. Kammermusikalisch arbeitete sie mit namhaften Musikern wie Lukas Hagen und Herbert Schuch zusammen.

 
Sophie Mitterhuber © privat Download

Sophie Mitterhuber © privat

Sophie Mitterhuber © privat


PRODUKTIONEN 2014/2015

Don Pasquale